SMGP auf PR-Tour

Lina Wiedemar und Beatrix Falch am JHaS-Kongress

Die SMGP war eine Woche lang an verschiedenen Standorten in der Deutschschweiz unterwegs, um auf den Verband und die Phytotherapie aufmerksam zu machen.
Zuerst stellte die Vizepräsident Beatrix Falch die SMGP als Verband mit den Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Phytotherapie den MedizinabsolventInnen 2018 in Basel am 17. April vor. Am Tag darauf fand – wiederum in Basel – die Tagung "Phyto- und Komplementärmedizin" der Pharmazeutischen Gesellschaft Basel statt. Dort referierten einige SMGP-Mitglieder.
Neben einer Übersicht über die verschiedenen komplementärmedizinischen Methoden wurden aktuelle Erkenntnisse zu bewährten pflanzlichen Arzneimitteln vorgestellt. Auch dem hochaktuellen Thema "Mikrobiom" wurde ein Vortrag gewidmet. An dieser Tagung war die SMGP auch mit ihrem Stand vertreten.
Am 19.4. konnte Beatrix Falch wiederum die Phytotherapie und die SMGP vorstellen, diesmal bei den MedizinabsolventInnen 2018 in Zürich. Das Interesse war auch hier – wie in Basel – sehr gross, und es verwundert einmal mehr, warum die Phytotherapie nicht im Pflichtcurriculum des Medizinstudiums aufgenommen wird.
Die Beteiligung am JHaS-Kongress in Thun gehört schon fast zur Tradition, so war die SMGP auch dieses Jahr am 21.4. mit ihrem Stand in Thun präsent. Ausserdem konnte die SMGP mit anderen komplementärmedizinischen Verbänden ihr Weiterbildungsprogramm in einem eigens dafür vorgesehenen Workshop vorstellen. Dies hat sicherlich mit dazu beigetragen, dass in den Pausen sich viele Interessierte am SMGP-Stand eingefunden haben.
Diese sehr intensive Woche hat einmal mehr das grosse Interesse an der Phytotherapie und die zunehmende Bedeutung der Phytotherapie als integrativer Bestandteil der Medizin gezeigt.

Die nächsten Anlässe mit SMGP-Beteiligung sind der 1. Perinatalkongress in Baden und der SGP-Kongress in Lausanne.