30. Hauptversammlung der SMGP im Botanischen Garten, Zürich

Maja Dal Cero erklärt den neu angelegten Nutz- und Heilpflanzengarten

Trotz unwirtlichem Wetter traf sich eine überwältigend grosse Zahl von SMGP-Mitglieder am 4. April im Botanischen Garten in Zürich zur 30. Hauptversammlung der SMGP.

Die Besammlung fand vor der Cafeteria das botanischen Gartens bzw. des Instituts für Systematische und Evolutionäre Botanik statt, wo alle von Professor Peter Linder, der von 2001 bis 2010 Direktor des botanischen Gartens war, begrüsst wurde. In einem historischen Abriss stellte er die Entwicklung der Botanik und der Kräuterbücher dar.

In drei Gruppen konnten die Teilnehmenden die Schauhäuser, das Wissenschaftliche Herbarium und den neu angelegten Nutz- und Heilpflanzengarten besichtigen: Durch die Schauhäuser führte PD Dr. Caroline Weckerle, Dozentin am Institut für Systemische und Evolutionäre Botanik, und zeigte uns dort tropische Heil- und Nutzpflanzen, darunter Jasmin, Myrrhe, Aloe vera, Jojoba, Kakao und Kaffee. Auch war es ihr ein Anliegen mit geschlossenen Augen die verschiedenen Düfte wahrzunehmen. Das Wissenschaftliche Herbarium beeindruckte alle sehr, lagern dort doch fast 4 Millionen Herbarbelege aus der ganzen Welt und ca. 1.5 Millionen Herbarbelege von einheimischen Pflanzen (weltweit gibt es 350 Millionen Herbarbelege). PD Dr. R. Nyffeler, Kurator, zeigte sehr eindrücklich, wie wichtig diese Belege trotz der Möglichkeit der Photographie sind, denn die verschiedenen getrockneten Exemplare können auch für eine Genanalyse genutzt werden. Manfred Knabe, Gärtnermeister Sukkulentenhaus, und Maja Dal Cero, Vorstandsmitglied SMGP, erklärten das Konzept des neuen Nutz- und Heilpflanzengartens. Die Nutzpflanzen sind in den verschiedenen Beeten geographisch und nach Nutzung zugeordnet, die Heilpflanzen sind dagegen entsprechend nach ethnobotanischen Gesichtspunkten – entlang einer Zeitlinie und in unterschiedlichen Medizinalsystemen – geordnet.

Schon dieser kleine Einblick zeigte, dass sich ein Besuch des botanischen Gartens immer lohnt.

Die Hauptversammlung fand dann im Anschluss an die Rundgänge im Hörsaal des Botanischen Institutes statt. Roger Eltbogen, Präsident der SMGP, ging kurz auf die sehr erfolgreiche Jahrestagung 2018 zum Thema ätherische Öle sowie die gut besuchten Phytozirkel ein. Auch hat sich die Mitgliederzahl weiterhin erfreulich entwickelt. Nach einem politisch eher ruhigen Jahr gab Roger Eltbogen einen kleinen Ausblick auf das laufende Jahr, das die SMGP gesundheitspolitisch wieder etwas mehr fordern könnte. Gemäss Statuten wurde der gesamte Vorstand ohne Gegenstimmen und Enthaltungen für weitere 2 Jahre gewählt. Finanziell konnte wiederum auf ein gutes Jahr zurückgeblickt werden. Die gut besuchten Veranstaltungen, insbesondere die Jahrestagung, führten dazu, dass die SMGP ihre finanziellen Reserven absichern konnte, so dass im 2019 verschiedene Projekte aus den Rückstellungen finanziell unterstützt werden. Die Teilnehmenden erteilten Vorstand und der Kassiererin Décharge. Dieses Jahr wurden ausserdem zwei Ehrenmitglieder ernannt: Marijke Frater und Christoph Bachmann. Beide wurden mit einer kleinen Ansprache geehrt. Zum Abschluss stellte Richard Bolli die Vereinigung "Freunde des Botanischen Gartens Zürich" (www.freundebgz.ch) vor.

Der detaillierte Jahresbericht informiert über die umfassenden Aktivitäten der SMGP.

Nach der Hauptversammlung lud die SMGP zum Apéro aus der Wildkräuterküche (zubereitet von Melanie Kleineberg-Ranft) ein. Bei einem Glas Wein und leckeren Wildkräuterhäppchen wurde rege diskutiert. Die Hauptversammlung schloss mit einem gemeinsamen Abendessen und vielen interessanten Gesprächen.

Der Vorstand dankt Maja Dal Cero und Andreas Lenherr für die Organisation des Begleitprogramms der diesjährigen HV.

Aloe Vera

Vanille

Myrrhe

Kaffee

Jojoba

Die Tropen mit allen Sinnen erfahren

Der Präsident, die Vizepräsidentin und die Kassiererin

Ehrenmitglied Christoph Bachmann bedankt sich für diese Auszeichnung

Maja Dal Cero mit dem frisch ernannten Ehrenmitglied Marijke Frater

Die zufriedenen Revisorinnen

Caroline Weckerle führt durch die tropischen Schauhäuser