Kurs 8 vom 31. Oktober 2019
Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und zur Schmerztherapie


Verantwortlich für Programm und Inhalt: Ausbildungskommission SMGP
Medizin: Prof. Dr. med. Reinhard Saller, Zürich
Peter Frey, med. pract., Richterswil
Dr. med. Gernod Hoffmann, Weinfelden (Vertreter SGAIM)
Dr. med. Lucien Simmen, Brugg (Vertreter SGP)
Pharmazie: Prof. Dr. sc. nat. Beat Meier, Wädenswil
Dr. sc. nat. Beatrix Falch, Zürich
Tiermedizin: Dr. med. vet. Michael Walkenhorst, Frick
Kursleitung: Dr. sc. nat. Beatrix Falch, Vorstand SMGP, Zürich (E-Mail)
Kursort: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil
Campus Grüental oder Reidbach
Lageplan, weitere Infos nach erfolgter Anmeldung. Anreise vorzugsweise per ÖV, direkte Busverbindungen zum Campus ab Bahnhof Wädenswil. Parkplatzangebot ist beschränkt und gebührenpflichtig.

Lernziele, adaptiert nach "Richtlinien SMGP-Ausbildung in Phytotherapie"
Erlangen von Grundkenntnissen über die Inhaltsstoffe und pharmakologische Wirkung von analgetisch wirksamen Arzneipflanzen sowie deren Anwendungsmöglichkeiten und -formen inkl. Dosierung. Kenntnisse über die aktuellen wissenschaftlichen Daten zu den entsprechenden Arzneipflanzen. Analgetisch wirksame pflanzliche Arzneimittel der Spezialitäten-Liste (SL) kennen. Befähigung, geeignete Tee- oder Tinkturenmischungen zusammenzustellen. Kenntnisse über Anwendungseinschränkungen, Interaktionen und Nebenwirkungen von pflanzlichen Analgetika. Kleiner Exkurs in die Augenheilkunde.

Inhalte
Botanik, Phytochemie, Pharmakologie der Arzneipflanzen, die bei Kopfschmerzen und Migräne, Polyarthritis, stumpfe Verletzungen, Rheuma, postherpetische Neuralgie eingesetzt werden können. Aktuelle pharmakologische und klinische Daten zu Teufelskralle (Harpagophyti radix), Arnika, Cayennepfeffer und Beinwell. Arzneipflanzen für die Balneotherapie und in der Augenheilkunde.

Programm

Zeit Thema ReferentIn
09.15-09.25 Einführung und Begrüssung Beatrix Falch
09.25-10.10 Pflanzliche Arzneimittel bei Irritationen im vorderen Augensegment Brigitte Meli
10.10-10.45 a) Die Weidenrinde und ihr Salicingehalt
b) Rheumatees
Beat Meier
10.45-11.15 Pause
11.15-11.45 Die Teufelskralle – Botanik, Qualität und Wirksamkeit Andreas Suter
11.45-12.35 Hagebutte und weitere Drogen im Gespräch – wie ist die
Datenlage?
Matthias Hamburger
12.35-13.35 Mittagessen
13.35-14.25 Capsaicin-haltige Pflaster gegen Schmerzen Regina Bruggisser
14.25-15.00 Phytotherapeutische Externa und Balneologica Reinhard Saller
15.00-15.30 Pause
15.30-16.10 Schmerzlinderung mit Beinwellextrakt Björn Janssen
16.10-16.55 Phytotherapie bei Schmerz und Rheuma – was hat Potential? Reinhard Saller
16.55-17.00 Schlussdiskussion und Schlusswort Beatrix Falch
Parallelprogramm für VeterinärmedizinerInnen
09.15-13.30 zusammen mit HumanmedizinerInnen (s. Programm oben)
13.30-14.45 Kurze Einführung in die Systematik von Heilpflanzen.
Weihrauch, Teufelskralle und Weidenrinde: pharmazeutische Hintergründe und Erfahrungen aus der Kleintierpraxis
Christian Mayer Martin Bühler
14.45-15.15 Capsicum, Ingwer, Beinwell, Arnica, Yucca, Teufelskralle:
Wirkung und Anwendung von entzündungshemmenden und schmerzlindernden pflanzlichen Arzneimitteln beim Pferd
Rita Bubenhofer
15.15-15.45 Pause
15.45-16.30 Arzneipflanzen für den beanspruchten Bewegungsapparat eines Sportpferdes, ein Dopingproblem? Anton Fürst
16.30-17.00 Diskussion alle

Referenten/Referentinnen
Bruggisser Regina, Dr. phil. II, Neuhausen am Rheinfall, E-Mail
Bubenhofer Rita, eidg. dipl. Apothekerin, Cavigliano, E-Mail
Bühler Martin, Dr. med. vet., Lanzenhäusern, E-Mail
Falch, Beatrix, Dr. sc. nat., ZHAW Wädenswil, E-Mail
Fürst Anton, Prof. Dr. med. vet., Pferdeklinik Universität Zürich, E-Mail
Hamburger Matthias, Prof. Dr., Universität Basel, E-Mail
Janssen Björn, Dr. med., Reha-Klinik Valens, E-Mail
Mayer Christian, Apotheker, Rapperswil, E-Mail
Beat Meier, Prof. Dr. sc. nat., SMGP und ZHAW, Wädenswil, E-Mail
Meli Brigitte, Dr. med., Augenärztin, Küsnacht ZH, E-Mail
Saller Reinhard, Prof. Dr. med., Zürich, E-Mail
Suter Andy, Dr., Roggwil, E-Mail

Sponsoren
Alpinamed AG, Freidorf, www.alpinamed.ch
Bioforce AG, Roggwil, www.bioforce.ch
Biomed AG, Dübendorf, www.biomed.ch
Dixa AG, St. Gallen, www.dixa.ch
Ebi-pharm AG, Kirchlindach, www.ebi-pharm.ch
IVF Hartmann AG, Neuhausen, www.ivf.hartmann.info

Credits
SGAIM, SGGG, SGPP, SGP und weitere Ärztegesellschaften: Im Rahmen der erweiterten Fortbildung anerkannt
FPH: 50 Kreditpunkte beantragt
GST: 2 Bildungspunkte
SMGP: 6 Stunden Fortbildung für Inhaber des Fähigkeitsausweises Phytotherapie (SMGP). Für Weiterbildung gemäss Reglement: 8 Stunden. Ärztinnen und Ärzte bitte ins Logbuch eintragen.
Andere Gesellschaften gemäss deren Richtlinien

Sektretariat/Administration
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Life Sciences und Facility Management, Frau Rachel Urenda, Postfach, 8820 Wädenswil, E-Mail / Telefon 058 934 59 80 / Fax 058 934 50 01
Anmeldung vorzugsweise elektronisch über www.smgp.ch oder per E-Mail/schriftlich mit untenstehendem Talon an obige Adresse (bitte vollständig ausfüllen).
Apothekerinnen und Apotheker sind dringend gebeten ihre FPH-Nummer anzugeben.

Gebühren:
Mitglieder SFr. 250.--; Studierende der Pharmazie, Medizin und Tiermedizin SFr. 60.--; Nichtmitglieder SFr. 400.--
Nach Eingang der Anmeldung erfolgt die Anmeldebestätigung, mit der die Anmeldung verbindlich ist. Nach dem Anmeldeschluss am 11. Oktober 2019 erfolgt die Rechnungsstellung mit den letzten Informationen zum Kurs. Bei Rückzügen bis zum Anmeldeschluss wird eine Administrativgebühr von SFr. 50.– erhoben. Bei schriftlicher oder telefonischer Abmeldung nach dem Anmeldeschluss und spätestens fünf Arbeitstage vor dem Kurs muss aus administrativen Gründen die Teilnahmegebühr zu 100% bezahlt werden, aber es werden dann 50% rückerstattet. Bei Abmeldungen weniger als fünf Arbeitstage vor Kursbeginn und bei Nichtbesuch des Kurses ohne vorherige Abmeldung muss die Teilnahmegebühr zu 100% bezahlt werden. Es gibt keine Rückerstattung, aber die Kursdokumentation wird nachgeliefert.

Anmeldeschluss: 11. Oktober 2019. Nachmeldegebühr für spätere Anmeldungen SFr. 50.-- für erhöhten administrativen Aufwand.

Der Kurs wird durchgeführt von der SMGP in Zusammenarbeit mit:
- Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachgruppe Phytopharmazie
- UniversitätsSpital Zürich, Institut für komplementäre und integrative Medizin
- Forschungsinstitut für biologischen Landbau FibL in Frick

Anmeldung Kurs 8