Kurs 5 vom 23. September 2021
Phytotherapie bei Erkrankungen der Atemwege


Kursort (sofern die Corona-Situation dies zulässt, ansonsten online):
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil, Lageplan auf www.zhaw.ch/lsfm, weitere Infos zu Campus und Räumlichkeiten nach erfolgter Anmeldung. Anreise vorzugsweise per ÖV, direkte Busverbindungen ab Bahnhof Wädenswil. Parkplatzangebot ist beschränkt und gebührenpflichtig.

Verantwortlich für Programm und Inhalt: Ausbildungskommission SMGP
Medizin: Prof. Dr. med. Reinhard Saller, Universität Zürich, Peter Frey, med. pract., Samstagern, Dr. med. Gernod Hoffmann, Weinfelden (Vertreter SGAIM), Dr. med. Lucien Simmen, Brugg (Vertreter SGP)
Pharmazie: Dr. sc. nat. Beatrix Falch, Zürich; Martina Melcher, Zürich; Prof. Dr. sc. nat. Beat Meier, Wädenswil
Tiermedizin: Dr. med. vet. Michael Walkenhorst, Frick
Kursleitung: Dr. sc. nat. Beatrix Falch, Zürich (E-Mail), Dr. med. vet. Michael Walkenhorst, Frick

Lernziele, adaptiert nach „Richtlinien SMGP-Ausbildung in Phytotherapie“
Vermittelt werden Kenntnisse über die wichtigsten Arzneipflanzen (Botanik, Inhaltsstoffe, pharmakologische Wirkungen) und Spezialitäten, die zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, mit Schwerpunkt Erkältungskrankheiten, eingesetzt werden. Von besonderer Bedeutung sind in diesem Bereich einige in der Spezialitätenliste enthaltene Präparate sowie die Anwendungstechnik der verschiedenen Zubereitungen, insbesondere von ätherischen Ölen, aber auch Wickeln. Ausbildungsziel ist die richtige Auswahl der Arzneipflanzen sowie der am besten geeigneten Applikationsformen bei den entsprechenden Indikationen.

Inhalte
Im Indikationsgebiet eingesetzte Arzneipflanzen und Zubereitungen, auch im Vergleich zu anderen Arzneimitteln und Verfahren. Triage im Bereich Erkältungskrankheiten bzw. Erkrankungen der Atemwege (Rhinitis, Reizhusten, Verschleimung) in Bezug auf den Einsatz pflanzlicher Arzneimittel. Hustentee, Wickel, ätherische Öle. Phytotherapie als Möglichkeit den Antibiotikaeinsatz zu reduzieren.

Inhalte Veterinärmedizin
Atemwegserkrankungen spielen bei allen Haustierarten eine bedeutende Rolle. Ganz besonders ist hier sicherlich das Pferd zu nennen, dem bei diesem Kurs besonders umfangreich Augenmerk geschenkt wird. Bei jungen Nutztieren gehören Atemwegserkrankungen zu den häufigsten Ursachen für eine antibiotische Therapie. Die Phytotherapie unterstützt in der Veterin ärmedizin die Heilung von Atemwegserkrankungen auf vielfältige Weise. Pflanzen mit einem hohen Anteil an ätherischen Ölen sind hierbei von grosser Bedeutung.

Programm
Zeit Thema ReferentIn
09.15-09.25 Begrüssung Beatrix Falch
09.25-10.00 Species pectorales Ph Helv 11 und weitere Teemischungen: Befeuchten, kühlen und Entzündung hemmen – die Wirkprinzipien von Schleimen, Saponinen und ätherischen Ölen Beat Meier
10.00-11.00 Phytotherapie bei Atemwegserkrankungen Andreas Schapowal
11.00-11.30 Pause
11.30-12.30 Ätherische Öle bei Erkältungskrankheiten: Geeignete Öle, Anwendung und Dosierung Karoline Fotinos-Graf
12.30-13.30 Mittagessen (freiwillig. nicht im Kursgeld inbegriffen) in der Mensa der ZHAW
13.30-14.05 Grippe/Erkältungskrankheiten und Echinacea purpurea: Neue pharmakologische und klinische Erkenntnisse Roland Schoop
14.05-15.00 Phytotherapie in einer HNO-Praxis Stefan Schumacher
15.00-15.30 Pause
15.30-16.00 Thymian: Aktuelle Untersuchungen zum Vielstoffgemisch Reinhard Saller
16.00-17.00 Wickel und Kompressen bei Atemwegserkrankungen: Theorie und Praxis Arlette Bologni/ Beatrix Falch
17.00 Schlusswort Beatrix Falch
Parallelveranstaltung für VeterinärmedizinerInnen
09.15-13.30 zusammen mit HumanmedizinerInnen (s. Programm oben)
13.30-14.15 Pharmakognosie: Spitzwegerich, Thymian, Efeu und
Familie der Hederaceae
Christian Mayer
14.15-15.30 Arzneipflanzeneinsatz bei Atemwegserkrankungen von Nutztieren Elisabeth Stöger
15.30-16.00 Pause
16.00-17.00 Linderung für lungenkranke Pferde: europäische und traditionell chinesische Kräuter: Einführung und Anwendungen in der Pferdepraxis Sabine Vollstedt

Referierende
Bologni, Arlette, Lenzburg, E-Mail
Falch, Beatrix, Dr. sc. nat., ZHAW Wädenswil, E-Mail
Fotinos-Graf, Karoline, Apothekerin, Bern, E-Mail
Mayer, Christian, Apotheker, Rapperswil-Jona, E-Mail
Meier, Beat, Prof. Dr. sc. nat, SMGP und ZHAW Wädenswil E-Mail
Saller, Reinhard, Prof. Dr. med., Zürich E-Mail
Schapowal, Andreas, PD. Dr. med. Dr. h. c., Landquart, E-Mail
Schoop, Roland, A. Vogel AG, Roggwil E-Mail
Schumacher, Stefan, Dr. med. WinterthurE-Mail
Stöger, Elisabeth, Dr. med. vet., Feldkirchen E-Mail
Vollstedt, Sabine, Dr. med. vet., Ph.D., Bokholt-Hanredder, E-Mail

Supporter (vielen herzlichen Dank!)
- A. Vogel AG, Roggwil. www.bioforce.ch
- Biomed AG, Dübendorf. www.biomed.ch
- Dixa AG, St. Gallen, www.dixa.ch
- ebi-pharm AG, Kirchlindach, www.ebi-pharm.ch
- Max Zeller Söhne AG, Romanshorn, https://bestzeller.ch/
- Schwabe Pharma AG, Küsnacht am Rigi, www.schwabepharma.ch

Credits
SGAIM, SGGG, SGPP, SGP, sowie weitere medizinische Fachgesellschaften: Im Rahmen der erweiterten Fortbildung anerkannt.
FPH Offizin: 50 Kreditpunkte für Weiter- und Fortbildung beantragt (Nr. 202252-01)
FG KMPhyto: 50 Kreditpunkte, bzw. 8 Stunden für Weiterbildung Fähigkeitsausweis FPH in Phytotherapie (Nr.: PH10026-50)
GST: 2 Bildungspunkte.
SMGP: 6 Stunden Fortbildung für Inhaber des Fähigkeitsausweises Phytotherapie (SMGP). Für Weiterbildung gemäss Reglement: 8 Stunden. Ärztinnen und Ärzte bitte ins Logbuch eintragen.
Andere Gesellschaften gemäss deren Richtlinien.

Sektretariat/Administration
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Life Sciences und Facility Management,
Frau Rachel Urenda, Postfach, 8820 Wädenswil E-Mail / Tel. 058 934 59 80

Gebühren
SMGP-Mitglieder: SFr. 250.--; Nichtmitglieder: SFr. 400.--
Studierende der Pharmazie, Medizin und Tiermedizin: SFr. 100.– (Bitte gleichzeitig mit der Online-Anmeldung den Studierendenausweis per Mail an E-Mail senden, ansonsten wird der Preis für Mitglieder bzw. Nichtmitglieder verrechnet.)

Anmeldung ausschliesslich über das Anmeldetool der ZHAW.
Apothekerinnen und Apotheker sind dringend gebeten ihre FPH-Nummer sowie Tierärztinnen und -ärzte ihre GST-Nummer anzugeben. Die Anmeldung ist verbindlich.

Anmeldeschluss: 6. September 2021. Spätere erfolgende Anmeldungen werden mit einer Gebühr von SFr. 50.-- infolge erhöhtem administrativem Aufwand belastet.

Rücktrittsregelung
Bei Abmeldungen vor dem Anmeldeschluss am 6. September 2021 wird eine Administrativgebühr von SFr. 50.– erhoben. Bei Abmeldungen nach dem Abmeldeschluss und spätestens fünf Tage vor dem Kurs erfolgt eine Rückerstattung von 50%. Bei Abmeldungen weniger als fünf Tage vor Kursbeginn sowie bei Nichterscheinen erfolgt keine Rückerstattung.

Die Schutzmassnahmen bezüglich COVID-19 werden gemäss Vorgaben der ZHAW eingehalten. Allfällige sich daraus ergebende Programmänderungen werden den Teilnehmenden rechtzeitig mitgeteilt.

Der Kurs wird durchgeführt von der SMGP in Zusammenarbeit mit:
- Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachgruppe Phytopharmazie
- UniversitätsSpital Zürich, Institut für komplementäre und integrative Medizin
- Forschungsinstitut für biologischen Landbau FibL in Frick

Anmeldung Kurs 5